Torwarthandschuh Tester

T1TAN – Rebel Neon

T1TAN - Rebel Neon

Produktdetails:

  • Schnitt: Innennaht / Negativ Cut
  • Schnitt Oberhand: Innennaht
  • Haftschaum: 4mm MonsterGrip
  • Body: Mesh/Latex
  • Riegel: 1,5 fache Stretchbandage
  • Technologien:
  • Fingersave: zubuchbar

Erster Eindruck:

Nun habe auch ich es geschafft, mit dem T1TAN Rebel Neon, die letzte Rebel Variante der T1TAN Handschuhreihe zu testen. Als Ersteindruck muss ich sagen, dass ich das Gefühl hatte, dass der Haftschaum dieses Rebels etwas dünner ist. Jedoch sind laut Hersteller auch hier 4mm Latex vernäht worden. Zudem fiel auf, dass der Handschuh nicht die bekannte Klebkraft wie der Gecko Grip besaß. Im Vergleich zum Gecko Grip ist der Monster Grip also etwas „schwächer“.


Grip:

Wie schon im Ersteindruck beschrieben, kann der Monster Grip nicht ganz mit dem Gecko Grip der anderen Rebel Varianten mithalten. Bei Trockenheit fiel mir dies zuerst nicht so drastisch auf, jedoch beim ersten Training bei Nässe verlor der Handschuh über die Zeit immer mehr an Grip. Somit würde ich euch eher eine Variante mit Gecko Grip empfehlen.

T1TAN - Rebel Neon

Passform:

Die Passform war ich nach zwei Handschuhtests vom Rebel „Grün“ und Rebel Pro bereits gewohnt. Der Schnitt und die Passform blieben wie bekannt.


Abrieb/ Abnutzung:

Der Abrieb des Rebel Neon mit Monster Grip zeigt sich deutlich geringer als beim Gecko Grip. Scheinbar bietet der Monster Grip zwar weniger Klebkraft, dafür aber deutlich geringeren Abrieb. Somit kann man den Handschuh auch sehr gut auf Kunstrasen tragen.


Dämpfung:

Die Dämpfung der Handschuhe überzeugte, wie bei seinen Vorgängermodellen ebenfalls, sehr. Durch den 4mm Haftschaum bleiben die Handflächen sehr gut geschützt. An der bekannten Latex Außenhand lässt sich noch arbeiten. Jedoch ist dies Meckern auf hohem Niveau.

T1TAN - Rebel Neon

Fazit:

Der Handschuh überzeugt, wie auch das Vorgängermodell, sowohl durch eine super Dämpfung als auch einen exzellenten Abrieb. Außer der Bandage und dem eingesetzten Mesh Material gibt es keine großen Unterschiede zwischen dem Rebel Monster Grip und dem Rebel Pro der Firma T1TAN, sodass es am Ende Geschmackssache ist, ob Rebel oder Rebel Pro.

Den Rebel würde ich Torhütern empfehlen, die ihren Handschuh lange spielen wollen und auf etwas Grip verzichten könnten. Allen anderen empfehle ich Modelle mit Gecko Grip.

Jetzt Handschuh kaufen!

Tops:

  • Abrieb
  • Dämpfung

Flops:

  • Grip (aber nur im Vergleich zum Gecko Grip)

Werbung

Werbung CM
Werbung Contact
Werbung HO Soccer