Torwarthandschuh Tester

POPE´s – PopOrange

POPE's - Capture Pure #PopOrange

Produktdetails:

  • Schnitt: Innennaht / Negative Cut
  • Schnitt Oberhand: Außennaht
  • Haftschaum: 4mm Magic Grip
  • Body: Mesh/Latex
  • Riegel: Latex Bandage
  • Technologien:
  • Fingersave: zubuchbar

Erster Eindruck:

Ein Handschuh bequem wie ein frischbezogenes Bett: Als ich den neuen PopOrange das erste Mal anziehen durfte, war ich hellauf begeistert und wollte den Handschuh gar nicht wieder ausziehen, weil er so weich, irgendwie sogar flauschig und doch griffig ist. Der Belag wirkt schon beim ersten Berühren leicht feucht und klebrig.

Lustige Anekdote: Ich bin tatsächlich in den Handschuhen durch das Haus gelaufen und habe Bälle gefangen 🙂


Design:

Das Design des neuen PopOrange ist wiederum eher schlicht gehalten. Große weiße Flächen bestimmen das Design und werden durch Orange-Akzente aufgewertet. Zudem sticht das schwarze POPE’s Logo heraus.

Für mich das bisher beste Design der Captor-Pure-Reihe von POPE’s Goalkeeper Gloves.


Grip:

Der Grip des neuen Captor Pure mit den Namen PopOrange wird wie sein Vorgängermodell dem Captor Pure Pink mit dem hauseigenen #MagicGrip ausgeliefert. Dieser wurde scheinbar nochmals verbessert, denn er fühlt sich schon beim Auspacken noch ein wenig griffiger an als der auf den bisherigen beiden Modellen.

Desweiteren muss ich erneut anmerken, dass der Captor Pure keinerlei Eingewöhnungszeit benötigte, im Gegensatz zu vielen anderen Modelle vermeintlich renommierter Hersteller. Das gewöhnliche Flutschfinger-Gefühl zu Beginn blieb somit aus und der Handschuh überzeugt von Anfang an mit verlässlicher Griffigkeit.

Zweitligakeeper Sascha Burchert von der SpVgg Greuther Fürth konnte uns das auch genauso bestätigen, er vertraut aktuell auch auf das Serienmodell.

Jetzt Handschuh kaufen!


Passform:

Die Passform des Handschuhs gestaltete sich ähnlich zum ersten getesteten Captor-Pure-Modell.

Durch den Negativ-Cut am Mittel- und Ringfinger, sowie den Regular-Cut am Zeigefinger und kleinen Finger bietet der Handschuh für meine Finger die perfekte Passform in Verbindung mit der größten Auflagefläche am Ball.

Zu erwähnen ist zudem der neue zusätzliche Daumen-Wrap, welcher den Handschuh noch stabiler und bequemer macht sowie die Änderung des Straps, denn der Handschuhpapst verzichtete auf die bisherige Plastiköse mit Gegenzug und änderte auf einen rundumlaufenden Latexriegel.

POPE's - Capture Pure #PopOrange

Abrieb/ Abnutzung:

Durch die Verwendung eines absolut hochwertigen Haftschaums hat das Unternehmen einen Handschuh mit einer außerordenttlichen Abriebfestigkeit erschaffen.

Ich teste den Handschuh bereits seit Veröffentlichung auf Kunstrasen, Rasen und sogar in der Halle und konnte keine Auffälligkeiten feststellen.

Somit ergibt sich aus meiner Sicht ein wahrlich sensationelles Preis-/Leistungsverhältnis gegenüber den allermeisten Konkurrenzprodukten.


Dämpfung:

An der sehr guten Dämpfung des Handschuhs hat sich mit dem neuen Modell nichts verändert. Wie bereits beim zuvor getestete Modell bietet mir auch das neue PopOrange-Modell keinerlei Angriffspunkte für Kritik in diesem Punkt.

POPE's - Capture Pure #PopOrange

Fazit:

Mit dem Captor Pure 2.0 oder wie er offiziell heißt, #PopOrange , konnte Christoph Nowak, der Handschuhpapst, sein sowieso schon sehr gutes Spitzenmodell noch einmal um Nuancen verbessern. Durch den umlaufenden Strap und dem zusätzlichen Thumb-Wrap bietet der Handschuh einfach noch mehr Performance.

Ich kann euch diesen Handschuh wirklich guten Gewissens empfehlen. Denn das Preis-Leistungsverhältnis ist von einem anderen Stern.

Jetzt Handschuh kaufen!

Tops:

  • Dämpfung
  • Abrieb
  • Grip
  • Design

Flops:

  • keine
Dir hat unser Testbericht gefallen? Dann bewerte diesen jetzt!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(14 Bewertungen, 4,36 von 5,00 Sternen)
Loading...

Werbung

Werbung Contact
Werbung POPE's