Flowers

Simon Pittner – 4gegen2

Hallo Simon! Eure Handschuhe waren vor circa einem Jahr mit die ersten von mir getesteten Handschuhe. Neben eurem Testmodell durfte ich auch eure Black Edition testen. Damals war ich nicht überzeugt, was sich aber jetzt ändern könnte.

Nach der Veröffentlichung eurer ersten Serien ist es relativ ruhig um euch geworden. Woran lag das?

Das ist so nicht ganz richtig. Insgesamt brachten wir im Jahr 2018 sechs verschiedene Serien auf den Markt. Der Absatz war bei jeder Serie gleich. Die Handschuhe gingen relativ rasch weg.

Kannst du uns sagen, wer eigentlich hinter 4gegen2 steckt?

Simon Pittner von 4gegen2
Simon Pittner – CEO

Hinter 4gegen2 steckt ein Fußballverrückter. Angefangen hat es damit, dass ich Lifestyle Produkte für Fußballer, aber auch Fußballzubehör auf den Markt bringen wollte. Etwas haben wir ja davon im Sortiment. Durch Zufall wurde dann schlicht und einfach der Handschuhmarkt betrachtet und der Sache nachgegangen. Deswegen auch der Beiname Goalkeeping42.

Was möchtet ihr in Zukunft mit 4gegen2 noch erreichen? Was sind eure Ziele?

Unser Ziel ist es, weiterhin im Gespräch zu sein, wenn es um Torwarthandschuhe geht. Wir setzen uns noch nicht das Ziel, dass wir auf Teufel komm raus den Markt erobern müssen. Unser Ziel ist natürlich, 2019 noch mehr Handschuhe an die Keeper zu bekommen, vor allem an Amateure. Dazu sollte die Qualität stetig verbessert werden, wo wir ja jetzt mit dem neuen Produzenten einen sehr großen Schritt gemacht haben. Außerdem werden wir die Logistik ausbauen.

Aktuell habt ihr einige Produzenten getestet. Was war der Grund für den Wechsel?

Ja, wir hatten einfach bei unserem alten Produzenten einen gewissen Prozentsatz an Ausschussware dabei. Das geht so nicht. Jeder Keeper muss von uns einen Handschuh bekommen, der zu 100 % passt. Mit unserem neuen Produzenten haben wir einen Sechser im Lotto erwischt. 😀 Es ist zwar alles etwas umfangreicher, aber das Ganze lohnt sich. Nur so viel, bei unserem Hersteller sind auch andere große Handschuhmarken vertreten.

Könnt Ihr uns Einblicke in eure Testings geben? Was fiel euch besonders auf? Welche Technologien habt ihr getestet?

Das geht auch wieder auf den neuen Produzenten zurück, wir haben jetzt ganz andere Möglichkeiten. Früher wurde der Handschuh einfach nur am Trainingsplatz mit Amateurtorhütern getestet. Unser Produzent bietet nun ein komplettes Testlabor, wo jede mögliche Ursache für Verschlechterungen des Handschuhs getestet wird.

Mit dem 4gegen2 Magnet geht nun eure neue Serie an den Start. Was macht euren neuen Hersteller so besonders? Gibt es besondere Technologien? Was zeichnet euren neuen Handschuh aus?

4gegen2 - Magnet

Ganz klar zu erwähnen ist da die Qualität. Wir stehen auf gleicher Stufe mit einem Profi-Handschuh einer teuren Marke. Und das alles für unter 40€. Der Grip wurde nochmal verbessert, er zieht den Ball förmlich wie ein Magnet an sich. Aber die größte Verbesserung ist ganz klar der Abrieb und der neue Einschlupf.

Was macht euren Haftschaum bzw. Schnitt so besonders?

Wie oben schon kurz erwähnt, haben wir den neuesten und besten Haftschaum verarbeitet, wobei der Abrieb selbst auf Kunstrasen kaum gegeben ist. Dieser Handschuh lässt sich bei guter Pflege sehr lange spielen. Beim Schnitt haben wir wieder den Negative Cut gewählt, da wir einfach die Erfahrung gemacht haben, dass es einer der beliebtesten Schnitte bei Torhütern ist.

Wem empfiehlst du eure Handschuhe?

Eigentlich allen Torhütern. Wir liefern für den Preis von 40€ eine extreme Qualität. Für Amateurkeeper, welche auch auf den Preis schauen müssen, ist der Handschuh ein MUSS.

Wo kann man eure Handschuhe kaufen?

Vertrieben werden die Handschuhe ausschließlich auf www.4gegen2.de

Wird es in naher Zukunft weitere neue Modelle geben?

4gegen2 – magnet

Ja, wir sind mit dem neuen Produzenten dran, im Jahr 2-3 verschiedene Serien auf den Markt zu bringen und uns dann auf diese Serien zu konzentrieren. Nicht wie andere, die monatlich irgendein komisches Design auf den Markt bringen.

Viele Torhüter wünschen sich eine Kooperation mit einem Hersteller. Wer kann eine Kooperation mit 4gegen2 eingehen?

Grundsätzlich gehen wir mit jedem Keeper eine Kooperation ein. Sollten wir sehen, dass bei Torhütern die Reichweite sehr hoch ist, spiegelt sich dieses dann natürlich auch in einer Kooperation wieder (Freiware usw.)

Welche bekannten (Profi-)Torhüter tragen bereits 4gegen2 und warum?

Wir hatten schon Kontakt mit zwei Torhütern aus der 2. Bundesliga, jedoch ist es für uns als noch kleinen Betrieb sehr schwierig, einen solchen Torhüter auszustatten. In den verschiedenen Regionalligen Deutschlands gibt es aber Keeper, die mit unseren Handschuhen spielen.

Wie sind die Kooperationen mit euren Vertragspartnern entstanden?

Wir werden zum Großteil selber von vielen Torhütern angeschrieben. Wobei gesagt werden muss, fragen kann jeder – wir können aber leider noch nicht mit jedem eine Kooperation eingehen. Wo man auch ehrlicherweise sagen muss, dass viele Torhüter zu viel wollen. Es ist uns wie gesagt nicht möglich, unendliche Freiware an Torhüter zu verteilen. Das ist ja auch nicht Sinn der Sache. Es soll für beide Seiten ein Geben und Nehmen sein.

Wie viele Paar 4gegen2 Torwarthandschuhe tragen die aktuellen Kooperationspartner im Monat bzw. pro Saison?

Wir haben momentan circa 20 Kooperationspartner, die in regelmäßigen Abständen von uns beliefert werden.

Was hältst du von der Idee des Torwarthandschuh Testers?

Eine sehr gute Idee, vor allem für Hersteller wie uns. Torwarthandschuh Tester bietet uns eine Präsentationsfläche, die wir sehr gerne nutzen wollen.

Vielen Dank für das Interview. Euer TorwarthandschuhTester


Jetzt 4gegen2 Handschuhtests lesen:

Werbung

Werbung CM
Werbung Contact
Werbung HO Soccer