Torwarthandschuh Tester

Adidas – Predator Pro URG 1.0

Adidas - Predator Pro URG 1.0

Produktdetails:

  • Schnitt: Negative Cut
  • Schnitt Oberhand: Negative Cut
  • Haftschaum: URG 1.0
  • Body: Mesh (Ultraknit)
  • Riegel: Abnehmbarer Elastic Strap
  • Technologien: Silicon Punchingzone
  • Fingersave: nicht verfügbar

Erster Eindruck:

Beim bestellen des Adidas Predator Pro, aus dem Hardwired Pack war ich sehr aufgeregt, denn ich hatte zuvor schon viel vom neusten Adidas Modell inklusive des neuen URG 1.0 Belags gehört, sodass ich diesen Meinungen nachgehen wollte.

Beim Auspacken, fiel mir sofort das eher fest, starre Obermaterial des Handschuhs auf, welches ich mir deutlich weicher vorstellte. Zudem bemerkte ich das der URG 1.0 Belag sehr weich und ohne jegliche Kompression war. Ich dachte mir so, dass könnte Interessant werden, auf unseren eher harten Rasenplätzen.


Design:

Das Design, welches sich besonders durch die blau-weiße Farbkombination auszeichnet, gefiel mir sehr gut. Auch die schwarzen bzw. neongelben Akzente waren in meinen Augen sehr gut eingesetzt, sodass ich vom Design des Predators sehr überzeugt war und bin.


Grip:

Der so viel diskutierte URG 1.0 Belag von Adidas gilt als Profibelag des Hauses und wird so laut Hersteller auch von Manuel Neuer, Marc Andre ter Stegen oder David DeGea getragen. Aus diesem Grund analysierte ich die Beschaffenheit des Haftschaums etwas genauer.

Die Zusammensetzung des Haftschaums ist sehr labil und ohne große Kompression, sodass der Belag sehr weich, teilweise etwas labrig wirkt. Bekanntlicherweise sagt man ja, umso weicher der Belag, desto klebriger sei er, jedoch so einen weichen Belag, wie den URG 1.0 von Adidas habe ich noch nie gesehen.

Aus diesem Grund war ich mir nicht sicher wie die Griffigkeit und der Abrieb des Belags sind. Zum Abrieb später mehr aber zur Griffigkeit des Handschuhs muss ich sagen, dass der Ball sehr gut am Haftschaum abgebremst wird und förmlich der Ball am Belag kleben bleibt. Was ich sehr erstaunlich fand. Also ein echter Spitzenbelag.

Ich kann mir somit auch vorstellen, dass die Profis wirklich diesen Belag spielen. Chris Früchtl zum Beispiel bestätigte mir die Annahme.

Adidas - Predator Pro URG 1.0

Passform:

Die Passform des Predators ist sehr eng, durch das Knit Obermaterial, dehnt sich dieser aber auf die benötigte Handbreite aus. Mir gefiel die Passform sehr gut. Der Handschuh lag sehr gut an der Hand.


Abrieb:

Der Abrieb hingegen gilt in meinen Augen als größtes Manko des Handschuhs, denn durch die instabilität des Haftschaums verschliess der Haftschaum sehr schnell. Teilweise rissen verhältnismäßig große Stücke Haftschäume nach einigen Schüssen raus. Was sehr bedenklich ist meiner Meinung nach.


Dämpfung:

Die Dämpfung der Handschuh Innenhand fand ich sehr gut, ich kann keinerlei Probleme beim fangen der Bälle, jedoch mit der gestrickten Außenhand inklusive den dicken Gummi-Elementen auf der Handschuhoberhand war ich nicht zufrieden, die Gummi-Elemente gaben keine Sicherheit beim Fausten und waren zudem noch sehr hart.

Adidas - Predator Pro URG 1.0

Fazit:

Alles in Allem, habe ich mir von einem Handschuh in der Preisklasse von 130€ mehr erwartet. Wer jedoch auf die Neumodernen Materialien steht und nicht auf die Haltbarkeit seiner Handschuhe achten muss, darf gerne auf den Adidas Predator Pro URG 1.0 zurückgreifen

Jetzt Handschuh kaufen!

Tops:

  • Design
  • Passform
  • Grip
  • Dämpfung Innenhand

Flops:

  • Abrieb
  • Dämpfung Oberhand

Werbung

Werbung CM
Werbung Contact
Werbung HO Soccer